Linda Hesse auf Promotion-Tour in der Lausitz

LindaHesse-AS-CBAm vorletzten Tag ihrer gut dreiwöchigen Promotionstour machte Schlagerprinzessin Linda Hesse am gestrigen Montag auch Station in der Lausitz. Am Nachmittag stand die Künstlerin im Marktkauf Lübben auf der Bühne, am frühen Abend gab es noch einen Kurzauftritt im Marktkauf Cottbus.

Im Gepäck hatte Linda Hesse 4 Titel ihres neuen Albums „Hör‘ auf Dein Herz“, welches seit Ende August im Handel erhältlich ist. Zu den Titeln, die die Sängerin zu Gehör brachte, gehörte neben dem Titelsong und einer Coverversion von „Kleine Seen“ auch der Hit „Knutschen (Ich kann nichts dafür)“, der wochenlang auf Platz 1 der deutschen Airplay-Charts stand und auch bei der Wahl des diesjährigen Wiesn-Hits auf dem Münchener Oktoberfest weit vorne war.

Die zweite Single-Auskopplung „Verbotene Liebe“ eroberte ebenfalls mittlerweile die Charts und durfte an diesem Tag natürlich auch nicht fehlen. Musikalisch begleitet wurde Linda Hesse bei ihren Auftritten in Lübben und Cottbus von ihrem Komponisten und musikalischen Leiter Andre Franke und dessen Tochter Isabel Livia Wilhayn, die beide auf dem neuen Album auch im Background singen.

Nach dem Auftritt schrieb Linda Hesse fleißig Autogramme, signierte Fotos und CDs und stand ihren zahlreich erschienenen Fans auch für persönliche Fotos mit ihrem Star zur Verfügung.

Im zeitigen Frühjahr nächsten Jahres geht Linda Hesse auf große Tour und spielt u.a. am 2. März 2015 im Berliner „Wintergarten“, am 8. März 2015 im „Alten Schlachthof“ Dresden und am 9. März 2015 im „Haus Auensee“ in Leipzig.

Musikalisch bietet Linda Hesses zweites Album das volle Programm. Neben eher rockigen Titeln wie „Willst Du mich jetzt“ gibt es gefühlvolle Balladen („Verbotene Liebe“, „Perfekt“, „Oder so“), die im Studio teilweise mit dem Filmorchester Babelsberg eingespielt wurden. „Claire“ dagegen erinnert eher an ein Chanson. Und bei „Wenn ich an Dich denke“ klingt es ein wenig nach LeAnn Rimes mit einem Gitarrensound, der auch als „Mark-Knopfler-Gedächtnis-Sound“ durchgeht….

Foto: mit freundlicher Genehmigung durch „Lichtpunkt Fotografie“ / (C) Christiane Weiland